zum Hauptinhalt springen
Einschränkungen in den Mensen

Leider können wir in einigen unserer gastronomischen Einrichtungen Corona krankheitsbedingt nur ein sehr eingeschränktes Angebot anbieten. Wir bitten um euer Verständnis! Mehr Informationen zu den Einschränkungen gibt es HIER.

Schliessen
Presse

Die Theatergruppe Schneegestöber präsentiert Michael Frayns „Der nackte Wahnsinn“

Eine Schauspielszene auf einer Bühne, vier kostümierte Schauspielende agieren miteinander. Das Bühnenbild ist durch eine Treppe, die auf eine Galerie führt, geprägt.
„Himmelarsch, was geht hier vor??!“ Während Brooke (Luise Auffermann, v.l.) nur noch aussteigen will, brodelt Garry (Anne Noltenius, h.l.) vor Eifersucht auf den als Scheich verkleideten Freddie (Julius Völkl, h.r.), die sich beide wiederum ein bisschen zu gut mit der auch nicht ganz unnachtragenden Dotty (Mareike Wendorff, v.r.) verstehen – und diese vier sind nur ein Teil der Chaotentruppe, die sich in „Der nackte Wahnsinn“ buchstäblich gegenseitig die Show stehlen.

Vom 27. Januar bis zum 17. Februar 2023 zeigt die studentische Theatergruppe „Schneegestöber“ jeweils um 19.30 Uhr Michael Frayns „Der nackte Wahnsinn“ auf der Bühne im Großen Saal der Mensa I des Studentenwerks Schleswig-Holstein in Kiel.

Eine zweitklassige Tourneetheatertruppe tingelt mit dem Stück „Nackte Tatsachen“ durch die Provinz. Sie spielen eine klassische Boulevardkomödie mit einem Bühnenbild voller knallender Türen, freizügiger Unterwäsche, fallenden Hosen und skurrilen Charakteren, zwischen denen sowohl auf als auch hinter der Bühne vor allem eines garantiert ist: Chaos.

Kämpfe mit Texthängern, Türklemmen, falschen Ab- und Aufgängen, Sardinen und Kartons prägen hierbei zu Beginn die desolate und völlig übernächtigte letzte Probe vor der noch „etliche Minuten“ entfernten Premiere.

Einen Monat später, bei einer Nachmittagsvorstellung im absoluten Nirgendwo, sind wir Zeugen der Vorgänge, die sich mittlerweile auf der Hinterbühne abspielen. Während das Stück über die Rampe geht, ereignet sich backstage das wahre Drama. Amouröse Verwicklungen und Eifersüchteleien sorgen für massive Spannungen und zwischenmenschliches (Affen-) Theater – ein Theater des Lebens.

Schließlich sind wir auch bei der allerletzten Aufführung der Tournee dabei. Die Crew ist am Ende, wir sitzen im Publikum. Und was uns nun geboten wird, verdient nur eine Bezeichnung: Der nackte Wahnsinn.

Die Slapstick-Farce „Der Nackte Wahnsinn“ hat mittlerweile Kultstatus und ist bei allem Spott über das Scheitern seiner Protagonist*innen gleichzeitig auch eine große Liebeserklärung an das Theater – und ein Stück, das den Schauspielenden ein Höchstmaß an Präzision und Timing abverlangt. Unsere 19-köpfige Theatergruppe bringt den Wahnsinn mit einem großen Haufen Türen und Sardinen ab Ende Januar 2023 auf die Bühne des Studentenwerks Schleswig-Holsteins – und das auf zwei Etagen. 

Termine:
Fr 27.01.2023, 19.30 Uhr
So 29.01.2023, 19.30 Uhr
Mo 30.01.2023, 19.30 Uhr
Fr 03.02.2023, 19.30 Uhr
Mi 08.02.2023, 19.30 Uhr
Fr 10.02.2023, 19.30 Uhr
So 12.02.2023, 19.30 Uhr
Do 16.02.2023, 19.30 Uhr
Fr 17.02.2023, 19.30 Uhr

Ort:
Großer Saal in der Mensa I des Studentenwerks SH, Westring 385, 24118 Kiel

Karten:
Im VVK erhältlich im Onlineshop unter studentenwerk.sh/de/veranstaltungen: 7 Euro für Studierende / 8 Euro für Nicht-Studierende
Karten an der Abendkasse: 8 Euro für Studierende / 9 Euro für Nicht-Studierende
Einlass/Abendkasse ab 19.00 Uhr

Weitere Informationen:
Kulturbüro des Studentenwerks SH (Zi. 2.09, Gebäude der Mensa I, Westring 385, 24118 Kiel)
Tel.: (0431) 8816-137 (Mo–Do 10–15 Uhr, Fr 10–14.30 Uhr)
E-Mail: kultur@studentenwerk.sh
www.studentenwerk.sh

Mediathek

Eine Schauspielszene auf einer Bühne, vier kostümierte Schauspielende agieren miteinander. Das Bühnenbild ist durch eine Treppe, die auf eine Galerie führt, geprägt.
Bilder aus PressemitteilungenJPEG5 MB
„Der nackte Wahnsinn“
„Himmelarsch, was geht hier vor??!“ Während Brooke (Luise Auffermann, v.l.) nur noch aussteigen will, brodelt Garry (Anne Noltenius, h.l.) vor Eifersucht auf den als Scheich verkleideten Freddie (Julius Völkl, h.r.), die sich beide wiederum ein bisschen zu gut mit der auch nicht ganz unnachtragenden Dotty (Mareike Wendorff, v.r.) verstehen – und diese vier sind nur ein Teil der Chaotentruppe, die sich in „Der nackte Wahnsinn“ buchstäblich gegenseitig die Show stehlen.
Wer?
Sie haben Fragen?

Ansprechpersonen

Porträtfoto von Kerstin Klostermann, der Leiterin der Abteilung „Kommunikation und Kultur“
Kerstin Klostermann
Kommunikation und Marketing
Pressesprecherin
Ein weißer Papierflieger.
Ines Weißenberg
Kultur- und Eventmanagement
Kulturbüro
SprechzeitenVorlesungszeit Mo–Do 10.00–15.00 Uhr/Fr 10.00–14.30 Uhr Vorlesungsfreie Zeit Mo–Do 11.00–14.00 Uhr/Fr 11.00–13.30 Uhr
Nach oben scrollen
Kontakt
+49 431 8816-0
Kontakt
Warenkorb